Erstellt am: 21.01.2019, Autor: ps

Alaska mit weniger Passagieren

Alaska Airlines Boeing 737 MAX (Foto: Alaska

Alaska Airlines Boeing 737 MAX (Foto: Alaska Air Group)

Im Berichtsmonat Dezember 2018 stiegen bei Alaska Airlines 2,795 Millionen Fluggäste zu, dies entspricht einem Rückgang von 5,1 Prozent.

Bei der Airline aus Seattle ist die Nachfrage gegenüber dem Vorjahresdezember um 2,7 Prozent auf 4,036 Milliarden Sitzplatzmeilen zurückgegangen. Das Angebot wurde um 2,7 Prozent auf 4,036 Milliarden Sitzplatzmeilen reduziert. Die Sitzplatzauslastung ist mit 82,6 Prozent unverändert geblieben.

Im gesamten Berichtsjahr 2018 konnte Alaska Airlines insgesamt 35,603 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Wachstum von 3,2 Prozent.

Die Tochter Horizon Air transportierte im Dezember 901 Tausend Passagiere, dies entspricht einem Wachstum von 16,7 Prozent. Im letzten Jahr flogen mit Horizon insgesamt 10,199 Millionen Passagiere, das entspricht einem Plus von 7,4 Prozent.

Mit Alaska Airlines, Horizon Air und Virgin America flogen im Berichtsmonat Dezember insgesamt 3,696 Millionen Passagiere, das waren 0,6 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Im ganzen Berichtsjahr konnte die Alaska Air Group 45,802 Millionen Passagiere befördern, das entspricht einem Wachstum von 4,1 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top