Erstellt am: 17.02.2020, Autor: ps

Alaska meldet soliden Gewinn

Alaska Airlines Boeing 737 MAX (Foto: Alaska

Alaska Airlines Boeing 737 MAX (Foto: Alaska Air Group)

Alaska Airlines konnte im Geschäftsjahr 2019 einen soliden Nettogewinn von 769 Millionen US-Dollar erwirtschaften, das entspricht einem Gewinnanstieg von 76 Prozent.

Die Fluggesellschaft aus Seattle konnte den Umsatz verglichen mit dem Vorjahr um sechs Prozent auf 8,781 Milliarden US-Dollar steigern. Die Kostenseite verteuerte sich um ein Prozent auf 7,718 Milliarden US-Dollar. Den Betriebsgewinn gibt Alaska Airlines für das Geschäftsjahr 2019 mit 1,063 Milliarden US-Dollar an, das war 65 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. Der Nettogewinn hat sich von 437 Millionen US-Dollar auf 769 Millionen US-Dollar verbessert, im Geschäftsjahr 2018 wurde der Gewinn durch Sonderaufwendungen belastet. Die Geschäftsleitung von Alaska Airlines ist indes mit dem letztjährigen Resultat vollumfänglich zufrieden und betonte dabei, dass Virgin America ohne weitere Sonderbelastungen gut integriert werden konnte.

Im vierten Quartal 2019 erwirtschaftete Alaska Airlines bei einem Umsatz von 2,228 Milliarden US-Dollar einen operativen Gewinn von 252 Millionen US Dollar. Die Betriebsmarge lag bei 11,3 Prozent.

Im ganzen Berichtsjahr konnte die Alaska Air Group 46,733 Millionen Passagiere befördern, das entspricht einem Wachstum von zwei Prozent. Die Jahreskapazität lag bei 66,654 Milliarden Sitzplatzmeilen, während die Nachfrage 56,040 Milliarden Sitzplatzmeilen erreichte. Die Flugzeuge der Alaska Air Group waren im Jahr 2019 zu 84,1 Prozent voll, das entspricht einem Plus von 0,4 Prozentpunkten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top