Erstellt am: 27.03.2009, Autor: psen

Alaska Airlines stellt Flugbetrieb nach Anchorage ein

Alaska AirlinesAlaska Airlines hat nach einer Eruption des Vulkans Mt. Redoubt in Alaska vorübergehend alle Flüge von und nach Anchorage gestrichen.

Wetterberichten zufolge bewegen sich Wolken von Asche in Richtung Norden und in die Nähe der Stadt Anchorage. Die Asche stellt ein hohes Risiko für die Flieger dar, sowohl in der Luft als auch auf den Flugplätzen. Alaska Airlines musste anfangs Woche mehr als 45 Flüge streichen, als Mt. Redoubt bereits einmal spukte, und versetzte dabei rund 4.000 Reisende. Passagiere, die von den Stornierungen am 26. und 27. März betroffen sind, können vor dem 2. April ohne Aufschlag neu buchen oder sich den vollen Preis zurück erstatten lassen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Internationaler Luftverkehr im Sinkflug. F-16 Fighting Falcon gehört noch lange nicht zum alten Eisen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top