Erstellt am: 08.03.2018, Autor: ps

Alaska Airlines fliegt Gewinn ein

Alaska Airlines Boeing 737-800

Alaska Airlines Boeing 737-800 (Foto: Alaska Airlines)

Der Low Cost Carrier aus Seattle kann für das Geschäftsjahr 2017 neben einem kräftigen Umsatzanstieg einen hohen Gewinn bekannt geben.

Der Umsatz ist verglichen mit dem Vorjahr um 34 Prozent auf 7,933 Milliarden US Dollar angestiegen. Die Kostenseite verteuerte sich um 46 Prozent auf 6,673 Milliarden US Dollar. Den Betriebsgewinn gibt Alaska Airlines für das Geschäftsjahr 2017 mit 1,260 Milliarden US Dollar an, das waren sieben Prozent weniger als im Geschäftsjahr 2016. Den Nettogewinn konnte Alaska um 26 Prozent auf 1,028 Milliarden US Dollar steigern. Das gute Resultat kann auf die gestiegene Nachfrage und die gute Auslastung der Flugzeuge zurückgeführt werden. Der starke Umsatzanstieg ist durch das Zukaufen von Virgin America zu erklären.

Im vierten Quartal 2017 erwirtschaftete Alaska Airlines bei einem Umsatz von 1,962 Milliarden US Dollar einen operativen Gewinn von 162 Millionen US Dollar. Die Betriebsmarge lag bei 8,2 Prozent.

Im Berichtsjahr 2017 konnte die Alaska Air Group 44,034 Millionen Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Wachstum von fünf Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top