Erstellt am: 15.04.2009, Autor: psen

Alaska Airlines: Piloten stimmen über Vertrag ab

Alaska AirlinesDie Piloten der Alaska Airlines bereiten sich darauf vor, über den neuen Vierjahresvertrag abzustimmen, dessen provisorische Version ihre Gewerkschaftsleitung vor einem Monat bereits anerkannt hat.

Die Einwilligung der Gewerksschaftsspitze folgte einer konzeptionellen Übereinkunft im März. Wenn die Piloten den provisorischen Vertrag nun ebenfalls annehmen, wird er automatisch zum neuen gültigen Arbeitsvertrag. Die Wahlen sollen bis zur dritten Maiwoche abgeschlossen sein. Seit über zwei Jahren befinden sich die Piloten in Verhandlungen über dieses neue Abkommen, seit 2005 sind sie unter einem vom Friedensrichter verhängten Vertrag angestellt, der ihren Lohn um 35 Prozent kürzte. Airline Verträge laufen nicht aus, deshalb würden die Verhandlungen, sollten die Angestellten die vorgeschlagene Vertragsversion nicht annehmen, mit dem Management weitergehen, bis ein anderer Vorschlag ausgearbeitet, oder die nationale Schlichtungsbehörde die beiden Parteien sich selber überlassen würde.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Internationaler Luftverkehr im Sinkflug. F-16 Fighting Falcon gehört noch lange nicht zum alten Eisen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top