Erstellt am: 30.06.2009, Autor: psen

Airlines verlieren US$ 3 Mia im Q1

IATAIm ersten Quartal des Jahres 2009 haben die Airlines der Welt gemäss Angaben der IATA über US$ 3 Milliarden Verlust geschrieben.

Die schwache Nachfrage aufgrund der weltweiten Rezession habe die Einkünfte der Airlines stark beeinflusst, so die International Air Transport Association. Doch der Rückgang der Zahlen berücksichtige noch nicht die inzwischen wieder angestiegenen Rohölpreise. Diese sind in den letzten zwei Monaten um 30 Prozent oder fast US$ 20 pro Barrel nach oben geklettert und liegen bereits wieder um 75 Prozent über dem Tiefstwert von Ende 2008. Diese Entwicklung hat sich noch nicht auf die Airlines ausgewirkt, dies könnte in den nächsten Monaten jedoch der Fall sein. (IATA) hält weiterhin an ihrer Jahresprognose fest, wonach die Airlines Ende 2009 einen Gesamtverlust von US$ 9 Milliarden einstecken werden müssen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Dreamliner kommt später. Lufthansa sieht Ende der Krise. Wie kann eine Fluggesellschaft stürmische Wirtschaftszeiten überfliegen?

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top