Erstellt am: 01.06.2016, Autor: ps

Airbus schickte einen A350 XWB an die EBACE

Airbus A350 XWB taxy during EBACE in GVA

Airbus A350 XWB taxy during EBACE in GVA (Foto: FliegerWeb.com)

Airbus hat am Dienstag, den 24. Mai 2016, einen Airbus A350 XWB auf einen Kurzbesuch nach Genf an die EBACE 2016 geschickt.

An der EBACE 2016 liess sich Airbus Corporate Jet die Show nicht durch den Boeing Business Jet Dreamliner stehlen und schickte für einen Tag einen Airbus A350 XWB nach Genf. Boeing Business Jet hat zum zwanzigjährigen Jubiläum einen Boeing 787 BBJ Dreamliner an die EBACE geschickt, dieser war während der ganzen Show im Statik Display ausgestellt und für potentielle Kunden zugänglich. Airbus Corporate Jet ist mit dem ACJ350 XWB noch nicht so weit, dass er mit einer luxuriösen Inneneinrichtung gezeigt werden könnte. Airbus liess sich die Show trotzdem nicht stehlen und schickte den zweiten A350 XWB Prototypen nach Genf. Potentielle Kunden hatten so die Gelegenheit, den Langstreckenjet an der EBACE zu besichtigen.

Airbus Corporate Jet konnte für den ACJ350 XWB erst einen Kunden an Land ziehen. Der Luxus Jet kann mit einer Ausstattung für 25 Passagiere eine Nonstop Distanz von 10.800 Nautischen Meilen (20.000 Kilometer) überwinden und steht damit ziemlich konkurrenzlos da. Für diese Strecke bräuchte der ACJ350 XWB bei einer Reisegeschwindigkeit von 850 km/h rund 24 Stunden.

Die Kabine würde durch puren Luxus bestechen. Lufthansa Technik hat sich bereits Gedanken zur Luxusvariante des A350 XWB gemacht und bietet potentiellen Kunden den Einbau einer massgeschneiderten Kabineneinrichtung an, auch einen Badebereich oder ein Kino könnte man einbauen lassen. Auch Jet Aviation in Basel könnte sich in Zukunft vorstellen, den Airbus A350 XWB zu einem Luxus Jet zu veredeln.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top