Erstellt am: 02.05.2016, Autor: ps

Airbus meldet erste A320neo Bestellung aus Afrika

Airbus A320neo with PW1100G-JM

Airbus A320neo with PW1100G-JM (Foto: Airbus)

Air Côte d’Ivoire, die nationale Fluggesellschaft der Elfenbeinküste mit Sitz in Abidjan, hat einen Festauftrag über zwei A320neo und zwei A320 erteilt.

Damit hat sich Air Côte d’Ivoire als erste Airline in Afrika für die A320neo entschieden. Mit diesen ersten direkt bei Airbus gekauften Flugzeugen wird Air Côte d’Ivoire auch zu einem neuen Airbus-Kunden.

Ausschlaggebende Faktoren für die Wahl der A320-Familie waren für Air Côte d’Ivoire die breitere Kabine, die niedrigen Betriebskosten und die ausgezeichnete Treibstoffeffizienz. Die Airline hat für ihre A320-Flotte CFM-Triebwerke ausgewählt. Sie betreibt derzeit vier geleaste Airbus-Flugzeuge (drei A319 und eine A320).

Die Flugzeuge erhalten eine Zweiklassenkabine. Die neuen Jets werden sich nahtlos in die bestehende Flotte der Airline einfügen – dank der Kommunalität der Airbus-Flotte und des für die Single-Aisle-Klasse überragenden Passagierkomforts.

„Mit diesen neuen Flugzeugen wird sich Air Côte d’Ivoire als führende Fluggesellschaft in der Region positionieren und ihren Passagieren den besten Komfort an Bord bieten. Mit den Airbus-Jets der neuen Generation kann die Airline ihre Flüge noch pünktlicher und zuverlässiger durchführen“, sagte Abdoulaye Coulibaly, CEO von Air Côte d’Ivoire.  

„Wir freuen uns sehr, Air Côte d’Ivoire als unseren ersten A320neo-Kunden in Afrika und gleichzeitig als unseren neuesten Kunden willkommen zu heißen. Mit der A320neo und der A320 wird die Airline von den niedrigsten Betriebskosten, dem höchsten Sitzkomfort und den breitesten Kabinen für ihre Passagiere profitieren. Dieser Auftrag wird für Air Côte d’Ivoire eine Schlüsselrolle bei der Einrichtung neuer Strecken nach West- und Zentralafrika spielen“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.

Die Airline wird mit diesen neu bestellten Flugzeugen ihr Streckennetz verstärken. Derzeit bietet sie 23 internationale Verbindungen in West- und Zentralafrika und fünf Ziele in der Elfenbeinküste an.

Airbus

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top