Erstellt am: 06.05.2009, Autor: psen

Airbus kürzt A380 Lieferungen

Airbus A380Airbus SAS muss ihren Lieferplan der bestellten A380 Superjumbos nach unten anpassen.

Neu sieht Airbus in diesem Jahr die Auslieferung von 14 A380 vor, vier weniger als früher angekündigt. 2010 wird die Flugzeugherstellerin versuchen zwanzig Superjumbos an ihre neuen Besitzer zu übergeben. Die Reduktion werde keine signifikante Auswirkungen auf die Einnahmen vor Steuern und Zinsen haben, so Airbus. Der europäische Produzent folgt mit der Anpassung des Lieferplans dem Druck der Rezession und den Wünschen ihrer Kunden. Weltweit hat der internationale Verkehr im Monat März um 11,1 Prozent abgenommen. Mit dem Ausbruch der Schweinegrippe haben sich die Prognosen für den Monat April innert kürzester Zeit verschlechtert. Unter den Airlines, die die Auslieferung ihrer bestellten A380 verschoben haben, sind auch Air France und Kingfisher Airlines Ltd. Airbus hat im letzten Jahr zwölf A380 übergeben können und damit ihr gesetztes Ziel erreicht.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Swiss meldet Quartalsgewinn. Lufthansa und Southwest Airlines mit Verlust. Mirage 2000 immer noch voll Einsatzbereit.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top