Erstellt am: 15.01.2014, Autor: rk

Airbus erhöht Listenpreise ihrer Verkehrsflugzeuge

Airbus A330-200F

Airbus hat die durchschnittlichen Listenpreise seiner Flugzeuge um 2,6 Prozent erhöht. Die neuen Preise gelten ab dem 1. Januar 2014.

Die Erhöhung von 2,6 Prozent wurde entsprechend der üblichen Preisgleitformel von Airbus über den Zeitraum von Januar 2013 bis Januar 2014 berechnet.
 
„Unsere neuen Preise für 2014 unterstreichen den unschlagbaren Wert unserer modernen, treibstoffeffizienten Flugzeugfamilie“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Wir verzeichnen eine anhaltend hohe Flugzeugnachfrage in allen Größenkategorien. Unsere zuverlässige, effiziente Produktpalette ermöglicht unseren Kunden profitables Wachstum und ist bei Passagieren, die ja stets die komfortabelste Kabine bevorzugen, sehr populär.“
 
Airbus ist in den 43 Jahren seiner Unternehmensgeschichte neben Boeing zu einem der beiden führenden Flugzeughersteller aufgestiegen. Der Hersteller konnte seit der Indienststellung des ersten Airbus Verkehrsflugzeuges mehr als 14.000 Flugzeuge verkaufen und hat bereits mehr als 8.000 Maschinen ausgeliefert.
 

Flugzeug Typ
Alter Preis in US Dollar, Januar 2013
Neuer Preis in US Dollar, Januar 2014
A318
70,1
71,9
A319
83,6
85,8
A320
91,5
93,9
A321
107,3
110,1
A319neo
92,0
94,4
A320neo
100,2
102,8
A321neo
117,4
120,5
A330-200
216,1
221,7
A330-200F
219,1
224,8
A330-300
239,4
245,6
A350-800
254,3
260,9
A350-900
287,7
295,2
A350-1000
332,1
340,7
A380-800
403,9
414,4

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top