Erstellt am: 08.03.2019, Autor: ps

Airbus eröffnet Flugschule

Airbus A320neo mit PW1000G Getriebefan (GTF)

Airbus A320neo mit PW1000G Getriebefan (GTF) (Foto: Airbus)

Der europäische Flugzeugbauer Airbus eröffnet eine Flight Academy und erweitert das Trainingsprogramm auf Pilotenkadetten aus.

Um die hohe Marktnachfrage nach der Ausbildung neuer Piloten in Europa decken zu können, wird Airbus eine eigene Flugakademie eröffnen und die ‘Ab-Initio’-Pilotenausbildung in sein Trainingsportfolio aufnehmen.

Die Airbus-Grundausbilder an der Airbus Flight Academy Europe im französischen Angoulême werden durch Nutzung divisionsübergreifender Synergien das Ende 2018 von der EASA zertifizierte Ab-Initio-Programm zur Ausbildung neuer Piloten durchführen und die Fortgeschrittenen- und Aufbaulehrgänge ergänzen, die bereits im bestehenden Schulungsnetz an 17 Standorten weltweit angeboten und durchgeführt werden.

Ziel der Airbus Flight Academy Europe ist es, jährlich bis zu 200 neue Piloten auszubilden. Das Ausbildungsprogramm nutzt sowohl eine moderne Flotte ein- und mehrmotoriger Flugzeuge, die mit modernster Glascockpit-Technologie ausgestattet sind, als auch die neuesten Flugsimulatoren. Es vermittelt den Teilnehmern die nötigen Fähigkeiten und Denkweisen eines „einsatzbereiten“ Piloten. Wesentliche Ausbildungsschwerpunkte sind daher die Entwicklung der fachlichen Qualifikationen und Verhaltenskompetenzen eines Piloten.

Am Airbus-Programm zur Ausbildung neuer Piloten (Airbus Pilot Cadet Training Programme) können High-School-Absolventen aus aller Welt im Alter von mindestens 18 Jahren teilnehmen. Die Eignungstests der Bewerber werden online und vor Ort durchgeführt. Die Ausbildung umfasst 750 Stunden Theorie plus 200 Stunden Flugausbildung.

Die Airbus Flight Academy Europe (früher Cassidian Aviation Training Services, CATS) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Airbus.

Airbus

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top