Erstellt am: 19.12.2010, Autor: rk

Airbus Gründung vor 40 Jahren

CR Airbus, Airbus A318 London City Airport

Am 18. Dezember 1970 wurde die europäische Unternehmung Airbus Industrie in der französischen Gesellschaftsform einer Groupement d`intérêts économiques ins Leben gerufen.

Als Gründungsmitglieder fungierten die staatliche französische Aérospatiale und die Deutsche Airbus GmbH. Erster Produktionsdirektor und Technischer Leiter war von 1970 bis 1981 Felix Kracht, der die Deutsche Airbus GmbH von Anfang an geprägt hatte und bereits Mitte der 1960er Jahre das Ziel verfolgte, unter einem gemeinsamen europäischen Dach große Verkehrsflugzeuge zu bauen, um damit der erdrückenden amerikanischen Konkurrenz die Stirn bieten zu können. Die spanische CASA trat Airbus 1971 bei und British Aerospace folgte 1979. Welchen Stellenwert Airbus bereits in den Gründungsjahren hatte, zeigte besonders die Beteiligung von British Aerospace. Das Unternehmen arbeitete bereits von Anfang an als Unterauftragnehmer und Flügelproduzent, jedoch auf eigenes Risiko und ohne offizielle Beteiligung der britischen Regierung, an Airbus mit. Was die Amerikaner 1970 als Fehlgeburt bezeichneten mauserte sich während den letzten vierzig Jahren zu dem Hauptkonkurrenten der amerikanischen Verkehrsflugzeugindustrie, die im vergangen Jahrzehnt durch Boeing vereint wurde.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top