Erstellt am: 11.05.2009, Autor: rk

Airbus Fly Your Ideas noch fünf Teams dabei

Stanford ADG

Bei der Wettbewerbsausschreibung für Ideen wie ein Verkehrsflugzeug in Zukunft aussehen könnte, sind noch fünf Teams im Rennen.

Fünf der 86 Teams, die zuletzt noch im Rennen waren, wurden für das große Finale des
Airbus-Wettbewerbs „Fly Your Ideas“ im Rahmen der kommenden Paris Le Bourget Airshow ausgewählt. Airbus hatte den Wettbewerb im Oktober 2008 eröffnet. Mehr als 2.350 Studenten aus 82 Ländern haben an Fly Your Ideas teilgenommen. Sie waren
aufgefordert, kreative Ideen zu entwickeln, die die Zukunft der Luftfahrt prägen und die
Auswirkungen der Industrie auf die Umwelt weiter verringern. Von den 225 Teams, die im Dezember 2008 zur ersten Runde antraten, wurden 86 in die zweite Runde ausgewählt, die bis zum 31 März lief. Die folgenden fünf Teams wurden für das Finale ausgewählt:
- das „Big Bang Team“ von der Universidad Polytecnica de Valencia in Spanien mit dem
Konzept einer fensterlosen Kabine für ein neues, ökoeffizientes Flugzeugdesign;
- das Team „COz“ von der University of Queensland, Australien, für seinen Vorschlag zur
Nutzung von Bioverbundwerkstoffen aus Fasern der Rizinuspflanze für Kabinenmaterialien (dem Team gehört auch ein Auslandsstudent der Universität Stuttgart an);
- das Team „Kometa Brno“ von der Technischen Universität Brünn in der Tschechischen
Republik, das ein Projekt für die Bodenbewegung von Flugzeugen mit Hilfe von Elektromotoren entwickelt hat;
- das Team „Solaire Voyager“ der National University of Singapore, das in seinem Projekt die Integration von Photovoltaikzellen zur Energieerzeugung an Bord von Flugzeugen sondiert hat;
- das Team „Stanford ADG“ von der Stanford University in den USA mit seinem Vorschlag für energiesparende Flüge in V-Formation nach dem Muster von Zugvögeln.
Die einzelnen Teams werden von jetzt an bis zur Le Bourget Airshow in der Vorbereitung Ihrer Projektpräsentationen von einem Airbus Coach assistiert. Am 18. Juni werden die Teams ihre Projekte in Paris der Jury vorstellen.

Das erst- und das zweitplatzierte Team werden am 19. Juni bekannt gegeben, und werden die Auszeichnungen auf der Le Bourget Airshow aus den Händen von Airbus President und CEO Tom Enders entgegen nehmen. Das siegreiche Team erhält einen Preis in Höhe von 30.000 Euro, während für den zweiten Platz 15.000 Euro dotiert sind. Ein weiterer Preis von 5.000 Euro geht an das Team, das die Airbus-Mitarbeiter für ihren „Employees Choice“ auswählen. Diese Auszeichnung ist für ein Team vorgesehen, das nicht die Endrunde erreicht hat, aber mit dem besten Video unter allen Teams in der Vorausscheidung aufwarten konnte. Die Jury besteht aus fünf international renommierten unabhängigen Experten und fünf Airbus- Vertretern aus den Bereichen Technik, Umwelt, Human Resources und Marketing. „Die Auswahl der fünf Teams war unglaublich schwierig, weil die eingereichten Projekte sehr unterschiedlich, aber durchweg von hoher Qualität waren. Der Wettbewerb Fly Your Ideas hat gezeigt, dass Studenten aus der ganzen Welt hervorragende Ideen für die Luftfahrtindustrie der Zukunft haben“, sagte Patrick Gavin, Airbus Executive Vice-President Engineering und Schirmherr der Veranstaltung.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: IATA sieht Besserung. Cessna Columbus, Entwicklung wird ausgesetzt. Piper weiterverkauft. Austrian mit grossem Verlust unterwegs. A380 Produktion wird revidiert.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top