Erstellt am: 24.02.2014, Autor: rk

Airbus A380 für Skymark fast fertig

Airbus, Airbus A380 Skymark Airlines

Der erste Airbus A380 für die japanische Skymark Airlines wurde kürzlich in Toulouse aus der Endfertigungshalle gerollt und für den Triebwerkanbau auf eine andere Position gezogen.

Nach dem Anbau der Flügel und des Seitenleitwerks auf der Fertigungsstation 40 wurde der A380 MSN162 zur Station 30 gezogen, wo ihm die vier Triebwerke angebaut werden. Skymark Airlines hat sich bei ihren Superjumbos für das Trent 900 von Rolls Royce entschieden. An der Fertigungsstation 30 werden neben den Triebwerken auch das Hilfstriebwerk und weitere Teilsysteme eingebaut. Nach dieser Bauetappe werden die Bodentests folgen, bevor die Maschine dann nach Hamburg überflogen wird. Im Werk Hamburg wird dem A380 die Innenausstattung eingebaut und die Endlackierung verpasst. Skymark hat insgesamt sechs A380 gekauft.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top