Erstellt am: 21.06.2013, Autor: bgro

Airbus A350-900 nimmt an Paris Air Show teil

Airbus A350-900 first flight

Der A350-900 ist am Mittwoch in Toulouse zu seinem zweiten Flug gestartet, die Piloten und Flugtestingenieure sind so zuversichtlich, dass sie heute an der Paris Air Show in Le Bourget einen Überflug machen werden.

Exakt eine Woche nach dem ersten Flug wird der modernste Airbus heute Freitag an der Paris Air Show einen weiteren großen Auftritt haben. Gestern gab Airbus Chef Fabrice Brégier bekannt, dass heute Freitag in Le Bourget ein Überflug mit dem neuen Airbus A350-900 geplant sei. Natürlich muss das Wetter mitmachen, momentan hängt über dem Flugplatz eine Wolkendecke mit einer Untergrenze von rund 1600 Fuss (480 Meter), die Sichtweite ist gut und der Wind aus südwestlicher Richtung hat eine Stärke von 10 Knoten. Bei einer solchen Wetterlage sollte ein tiefer Überflug möglich sein. Der A350-900 wird voraussichtlich um 13 Uhr 30 an der Paris Air Show live zu sehen sein.
 
Am 19. Juni hat der A350-900 seinen zweiten Testflug absolviert, die Testpiloten waren mit dem Flugverhalten der Maschine vollumfänglich zufrieden. Das neue Flugzeug erreichte eine Flughöhe von 42.000 Fuss und wurde bis auf die maximale Geschwindigkeit von Mach 0,89 beschleunigt. Das Ausfliegen der normalen Betriebsgrenzen der Maschine ebnet den Weg zum tiefen Überflug an der Paris Air Show.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top