Erstellt am: 03.12.2014, Autor: rk

Airbus A340-600 für mehr Passagiere

Airbus A340-600

Der Airbus A340 hat es gegen die zweimotorige Konkurrenz schwer, der vierstrahlige Jet ist im Betrieb teurer als die praktisch gleich grosse Boeing 777-300ER. Airbus will den Jet nun für mehr Passagiere zulassen.

Airbus möchte den A340-600 für mehr Passagiere zulassen, dies geht nur, indem der Hersteller nachweisen kann, dass die Fluggäste bei einem Notfall in der vorgeschriebenen Zeit den Jet über die Notausgänge evakuieren können. Der A340-600 ist momentan für maximal 440 Passagiere zugelassen, in Zukunft möchte Airbus die Anzahl auf 475 erhöhen. Die erweiterte Zulassung soll laut Airbus bis Ende Jahr erreicht werden. Mit dieser Massnahme könnten die Betriebskosten auf das Niveau der Boeing 747-400 gebracht werden. Die erhöhte Sitzplatzdichte könnte den A340-600 für den Betrieb auf touristisch stark frequentierten Langstrecken interessanter machen. So könnte der Einsatz auf Direktrouten von Europa zu den Malediven, Florida, den Seychellen und in die Karibik mit einem dichter besetzten A340-600 durchaus Sinn machen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top