Erstellt am: 25.05.2010, Autor: rk

Airbus A321 mit Sharklets als Boeing 757 Ersatz

CR Airbus, Airbus A320 mit Sharklet

Die bewährten Boeing 757-200 kommen langsam in ein Alter, wo man sie durch moderne Muster ersetzen sollte, ein ebenbürtiger Ersatz ist jedoch noch nicht in Sicht.

Im Marktsegment der Boeing 757 sind keine direkten Konkurrenzmuster positioniert worden. Die 757 bediente sich des Rumpfquerschnitts der Boeing 727 und war als direkte Ablösung dieses bewährten dreistrahligen Jets gedacht. Die Boeing 757 kann je nach Konfiguration 178 bis 239 Fluggäste aufnehmen, der Erstflug fand am 19. Februar 1982 statt. Die 757-200 wurde in grossen Stückzahlen bei den amerikanischen Fluggesellschaften und bei British Airways eingeführt, sonst fristete das effiziente Modell von Boeing eher ein Nischendasein. Die Marketingstrategen von Airbus sehen für ihren bewährten Airbus A321 mit Sharklet Modifikation ein grosses Potential, die Boeing 757-200 bei den amerikanischen Fluggesellschaften abzulösen. Der Sharklet A321 wird 3,7 Prozent effizienter betrieben werden können als das Vorgängermuster und daher eine Reichweitenerhöhung von 120 Nautischen Meilen (222 km) erreichen. Obwohl die 757 grösser ist als der A321 und auch über eine grössere Reichweite verfügt, könnte der modernisierte A321 als Ersatz bei den grossen US 757 Betreibern in Frage kommen. Der A321 mit Sharklet Modifikation kann alle inneramerikanischen Routen befliegen, der Treibstoffverbrauch wäre pro Sitzplatz laut Berechnungen von Airbus um 17 Prozent tiefer als bei der 757. Auf den Transatlantik-Routen kann es der A321 gegen die Boeing 757 jedoch nicht aufnehmen, hier kann die 757 Strecken von bis zu 7.300 Kilometern überwinden, wenn man die 757-200 mit Winglets modifiziert, kann sie sogar Streckenlängen von bis zu 8.300 Kilometer erreichen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Q1 Quartalsverluste Lufthansa, Swiss und Austrian. EBACE 2010, Wie geht es beim F-22 Raptor Programm weiter?

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top