Erstellt am: 22.02.2017, Autor: rk

Airbus Group meldet soliden Jahresabschluss

Airbus A380

Airbus A380 (Foto: Airbus)

Europas Luft- und Raumfahrtkonzern konnte im Geschäftsjahr 2016 bei einem Umsatz von 66,581 Milliarden Euro (Vorjahr 64,450 Milliarden Euro) einen Nettogewinn von 995 Millionen Euro erwirtschaften. Das A400M Programm belastet.

Die Airbus Group kann für das Geschäftsjahr 2016 solide Zahlen präsentieren, der Umsatz ist um drei Prozent auf 66,581 Milliarden Euro (Vorjahr 64,450 Milliarden Euro) angestiegen, den EBITA Gewinn beziffert die Airbus Group auf 3,955 Milliarden Euro, was verglichen mit dem Vorjahr einem leichten Rückgang von vier Prozent gleich kommt. Den Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) gibt die Unternehmung mit 2,258 Milliarden Euro an, dies entspricht einem Minus von 44 Prozent. Der starke Gewinnrückgang kommt von einer Sonderbelastung über 2,2 Milliarden Euro bei dem Militärtransporter A400M.

Im vierten Quartal erwirtschaftete die Airbus Group bei einem Umsatz von 23,876 Milliarden Euro (Plus 11 Prozent) einen Nettoverlust von 816 Millionen Euro (Vorjahr Nettogewinn 796 Millionen Euro).

Der Arbeitsvorrat bei Airbus liegt bei rekordhohen 6.874 Verkehrsflugzeugen, diese haben einen Auftragswert von 1.060 Milliarden Euro. Bei dem heutigen Gruppenumsatz entspricht dies einem Arbeitsvorrat für rund sechzehn Jahre. Im Rüstungsgeschäft liegt der Backlog bei einem Wert von knapp 40 Milliarden Euro.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top