Erstellt am: 10.06.2010, Autor: psen

AirAsia X geht an die Börse

AirAsiaX

Der malaiische Low-Cost-Carrier AirAsia X will in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 den Gang an die Börse wagen.

Mit diesem Schritt sollen die Bedenken der Investoren zerstreut werden, dass die finanziellen Bedürfnisse der Airline auf AirAsia abgewälzt werden, die 16 Prozent an AirAsia X besitzt. CEO Tony Fernandes gab bekannt, dass AirAsia AirAsia X nicht länger finanziell unterstützen, sondern die Airline ihr Kapital an der Börse suchen werde. Neben AirAsia besitzen auch Richard Bransons Virgin Group und die japanische Orix Group Teile der Airline, welche 2007 lanciert wurde und im letzten Jahr einen Gewinn von US$26,16 Millionen ausgewiesen hat.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Break-even in fünf Jahren. PiperJet Konzept arbeitet zufriedenstellend. Lufthansa übernimmt ersten Superjumbo. Airbus A380 auf der Kurzstrecke.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top