Erstellt am: 08.01.2015, Autor: rk

AirAsia Wrack soll rasch geborgen werden

AirAsia Airbus A320

AirAsia Airbus A320 (Foto: Olivier G)

Das Wrack des Airbus A320 von AirAsia wurde am Mittwoch in der Javasee geortet, wegen schlechten Wetters konnten Spezialisten erst heute mit der Bergung des Rumpfhecks beginnen.

Teile des Rumpfes der AirAsia konnten am 7. Januar 2015 in einer Tiefe von rund dreißig Metern mit Bestimmtheit gefunden werden. Das Wrack liegt nur wenige Kilometer von der letzten, gemeldeten Position entfernt. Die Bergungskräfte haben heute mit den Arbeiten begonnen, um den hinteren Teil des Rumpfes als ganzes aus dem Meer zu hieven. In diesem Rumpfbereich befinden sich der Flugdatenschreiber und das Stimmenaufzeichnungsgerät vom Cockpit.

Die beiden Aufzeichnungsgeräte werden wahrscheinlich rasch Klarheit darüber schaffen, warum der AirAsia A320 bei schlechtem Wetter am 28. Dezember 2014 über der Javasee abgestürzt ist. Bei dem Unfall kamen 162 Menschen ums Leben, inzwischen konnten rund vierzig Leichen geborgen werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top