Erstellt am: 13.03.2018, Autor: ps

Air New Zealands Skycouch mit neuen Funktionen

Air New Zealand Airbus A320

Air New Zealand Airbus A320 (Foto: Noel Jones)

Air New Zealands preisgekrönte Economy Skycouch™ ist ab 2018 mit erweiterten Funktionen buchbar.

Eltern und Erziehungsberechtigte, die mit Kleinkindern reisen, werden somit bald noch mehr Wahlmöglichkeiten auf ihrem Flug mit Air New Zealand genießen können.

Die von Air New Zealand entworfene Skycouch ist eine Reihe von drei Economyklasse-Sitzen, die sich in eine flexibel nutzbare Fläche verwandeln lassen. Passagiere sitzen und ruhen so auf ihrem Flug entspannter oder nutzen die Sitze als Spielfläche für ihre Kinder. Die Skycouch wurde 2011 eingeführt und hat seitdem die Langstreckenverbindungen in der Economyklasse revolutioniert.

Skycouch Cuddle Belt, Kindergurt und neue Babyschale

Die neuseeländische Airline hat das Produkt nun weiterentwickelt und führt 2018 erstmals ein spezielles Kleinkindergeschirr und einen entsprechenden Gurt ein, die es Babys und Säuglingen erlauben, die gesamte Reiseflugphase im Liegen zu verbringen. Bisher mussten Kinder unter zwei Jahren auf dem Schoß eines Erziehungsberechtigten sitzen, wenn das Anschnallzeichen eingeschaltet war. Ausgenommen davon sind weiterhin Start und Landung des jeweiligen Fluges. Eine neue Babyschale bietet zusätzlichen Komfort und Schutz für die jüngsten Skycouch-Nutzer der Fluggesellschaft.

Auch der Skycouch Cuddle Belt wurde überarbeitet. Bisher war dieser für zwei Erwachsene oder einen Erwachsenen mit Kind zugelassen, die gemeinsam nebeneinander auf der Skycouch liegen. Jetzt ist dieser auch für die Nutzung mit zwei Kindern geeignet und bietet Familien eine größere Flexibilität beim Reisen.

Air New Zealand General Manager Customer Experience Anita Hawthorne geht davon aus, dass die neuen Funktionen besonders bei Familien sehr gut aufgenommen werden: „Die Skycouch hat sich in der Economyklasse als echter Hit erwiesen. Während wir sie zunächst eher an Paare vermarktet haben, fanden wir schnell heraus, dass sich das Produkt auch für Eltern mit Kleinkindern gut eignet. Die Eltern können sich entspannen, während ihre Kinder ihren eigenen Platz und einen ebenen Bereich zum Spielen haben, ohne andere Passagiere zu stören. Im Laufe des Entwicklungsprozesses haben wir mit vielen Kunden gesprochen, die mit der Skycouch gereist sind. Ihr Feedback hat geholfen, die Neuerungen und Verbesserungen, die wir in diesem Jahr einführen, überhaupt erst möglich zu machen.“

Nach Erhalt aller notwendigen Zulassungen und behördlichen Genehmigungen plant die Fluggesellschaft, die neuen Skycouch-Produkte schrittweise in den kommenden Monaten an Bord ihrer Boeing 777 und 787-9 Dreamliner-Flotten einzuführen. Die neuen Produkte werden auch anderen Offshore-Fluggesellschaften zur Verfügung stehen, die eine Skycouch-Lizenz besitzen.

Air New Zealand stellt die erweiterten Funktionen der Skycouch auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg vom 10. bis 12. April 2018 vor.

Air New Zealand

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top