Erstellt am: 05.03.2018, Autor: ps

Air New Zealand zieht Zwischenbilanz

Air New Zealand Airbus A320

Air New Zealand Airbus A320 (Foto: Noel Jones)

Air New Zealand zieht für das Geschäftsjahr 2017/18 Zwischenbilanz, die Fluggesellschaft aus Neuseeland erwartet gutes Resultat.

Air New Zealand zog letzte Woche Zwischenbilanz mit einem Gewinn vor Steuern von 323 Millionen Neuseeland-Dollar (NZD). Nach Abschluss des Finanzjahres im Juni 2018 wird die Airline den zweithöchsten Gewinn vor Steuern der Unternehmensgeschichte erzielen. 2017 konnte Air New Zealand zu diesem Zeitpunkt bereits 349 Millionen NZD vermelden. Der Nettogewinn nach Steuern beträgt 232 Millionen NZD.

Das Ergebnis wird getragen von einem Wachstum der Betriebsleistung von 5,6 Prozent, einer soliden Nachfrage in allen Märkten und einem besonders starken Wachstum im Kurzstreckennetz. Der Passagierumsatz erreichte mit 2,3 Milliarden NZD einen neuen Rekordwert für die Zwischenbilanz. Die kontinuierliche Ausrichtung der Fluggesellschaft auf nachhaltige Kosteninitiativen trug ebenfalls zu diesem Zwischenergebnis bei, da Effizienzsteigerungen die Auswirkungen der Inflation auf die Stückkosten (ohne Treibstoff) ausgleichen konnten. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit wuchs um 103 Millionen NZD oder 27 Prozent auf 479 Millionen NZD, was auf das Wachstum der operativen Cash-Erträge und einen starken Cashflow aus dem Working Capital zurückzuführen ist.

Ausblick

Tony Carter, Chairman von Air New Zealand, äußert sich positiv zu den aktuellen Prognosen: „Mit Blick auf den Rest des Jahres sind wir optimistisch, was die allgemeine Marktdynamik angeht. Auf Basis der aktuellen Marktbedingungen und trotz gestiegener Kerosinpreise geht das Unternehmen weiterhin davon aus, dass das Ergebnis vor Steuern im Jahr 2018 das Vorjahr übertreffen wird.“

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top