Erstellt am: 15.05.2009, Autor: sräb

Air New Zealand hat nichts zu verbergen

Air New ZealandIn Zeiten, da viele Fluggesellschaften die Passagiere mit Zusatzgebühren zur Kasse bitten, setzt Neuseelands nationale Fluggesellschaft Air New Zealand einen Gegenpunkt.

„Nothing to hide“ – nichts zu verbergen – ist das Motto einer Aufsehen erregenden TV-Kampagne in Neuseeland. Mit dieser will die Airline unterstreichen, dass auch bei ihren in Neuseeland verkauften Tickets für Inlandsflüge sowie nach Australien und in den Südpazifik anders als bei Mitbewerbern keine versteckten Kosten lauern. Um zu zeigen, dass sie wirklich nichts zu verbergen haben, legten Rob Fye, CEO von Air New Zealand, und neun Mitarbeiter ihre Kleider ab. Ihren Dienst verrichteten sie in Body-Paint-Uniformen – der Airline-Chef sogar beim Entladen eines Flugzeugs. Schon öfter hat die Kiwi-Airline mit außergewöhnlichen Kampagnen für Aufmerksamkeit gesorgt, beispielsweise als die kahlgeschorenen Köpfe von Männern für Werbe-Botschaften herhielten. Mit einer Flotte von 98 Flugzeugen fliegt Air New Zealand Ziele in Australien, dem Südpazifik, Asien, Nordamerika und Europa an. Innerhalb Neuseelands bedient die Fluggesellschaft 27 Städte und verfügt damit über das umfangreichste Streckennetz im Land. Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Carrier mit Star Alliance-Partnern an. Mit Air New Zealand ist Auckland täglich direkt ab London-Heathrow über Los Angeles und über Hongkong zu erreichen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top