Erstellt am: 18.05.2009, Autor: psen

Air New Zealand fixiert Löhne von 1.000 Angestellten

Air New Zealand

Air New Zealand gab bekannt, dass sie die Löhne der Senior Angestellten, die mehr als US$ 80.000 verdienen, für Erhöhungen sperren will.
CEO Rob Fyfe sagte in einer Notiz an die Angestellten, er werde alles daran setzen, das Risiko von Jobverlusten zu minimieren. Die Einfrierung der Löhne betrifft rund zehn Prozent der Arbeitskräfte. Gehaltserhöhungen werden für die Arbeitenden mit bis zu US$ 50.000 pro Jahr auf maximal 2,5 Prozent limitiert, auf zwei Prozent bei denen, die zwischen US$ 50.000 und US$ 70.000 verdienen, und wer mehr als US$ 70.000 Gehalt hat, erhält noch 1 Prozent. Ab US$ 80.000 stagniert der Lohn vorerst. Die Regelungen gelten ab dem 1. Juli 2009. Rob Fyfe prüft ausserdem, ob die Anzahl Flüge weiter reduzieren werden können. Rund zweihundert Angestellte wurden bereits unbezahlt beurlaubt und das Top Kader hat ihre Löhne bereits 2007 eingefroren.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top