Erstellt am: 26.08.2010, Autor: psen

Air NZ: höherer Gewinn trotz weniger Passagieren

Air New Zealand Boeing 747

Air New Zealands Jahresgewinn wuchs beinahe um das Vierfache an, gleichzeitig ging die Nachfrage bei den Flugreisen zurück.

Die Airline hat den Gewinn den stark gesunkenen Verlusten aus Fuel Hedging Verträgen zu verdanken, diese betrugen noch US$5,6 Millionen von vormals US$91,6 Millionen. Ausserdem kürzte sie noch weitere Kosten. Der Nettogewinn für das Finanzjahr, das am 30. Juni 2010 zu Ende ging, lag bei US$58 Millionen. Ohne die Berücksichtigung der Treibstoffverluste oder Gewinne lag der Jahresgewinn jedoch um sechs Prozent tiefer als im Vorjahr. Die Einnahmen aus dem operativen Bereich gingen um US$396 Millionen auf US$2,8 Milliarden zurück, begleitet von einer Abnahme der Kosten um US$411 Millionen auf US$2,3 Milliarden. Air New Zealand wartet noch auf die offizielle Genehmigung ihrer Allianz mit Australiens Virgin Blue.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Qantas mit Gewinn. Airbus erhöht Produktionsrate. F-22 Raptor Produktionseinrichtungen werden konserviert. 100 Jahre Luftfahrt in der Schweiz im Verkehrshaus.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top