Erstellt am: 19.09.2017, Autor: ps

Air Mauritius arbeitet mit KLM zusammen

Air Mauritius Airbus A340

Air Mauritius Airbus A340 (Foto: Air Mauritius)

Ab dem Winterflugplan fliegen Air Mauritius und KLM erstmalig im Codeshare von Amsterdam nach Mauritius.

Somit erschließt sich der National Carrier neben Paris-CDG und London ein weiteres europäisches Drehkreuz. Am 30. Oktober beginnen KLM und Air Mauritius ihre Codeshare-Flüge zwischen Amsterdam und Mauritius. Eingesetzt werden neue KLM-Maschinen des Typs 787 (Dreamliner). Flugtage sind jeweils montags, donnerstags und samstags.

Der Hinflug als Nachtflug und der Rückflug am Tage ermöglichen dabei gute Anbindungen an insgesamt neun deutsche Flughäfen sowie Zürich, Straßburg, Wien, Basel, Genf und Luxemburg.

Im Sommerflugplan, ab 26. März 2018, übernimmt dann Air Mauritius mit dem A340E die Strecke montags und freitags. Von Juli bis August kommt mittwochs noch eine dritte Verbindung hinzu. Alle Verbindungen via Amsterdam, Paris und London sind miteinander kombinierbar und bieten Mauritius-Reisenden ein hohes Maß an Flexibilität.

Buchbar sind die Tickets über alle gängigen Reiseveranstalter und Reisebüros sowie online unter: www.airmauritius.de.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top