Erstellt am: 18.05.2018, Autor: ps

Air France und HOP! leiden unter Streik

Air France Boeing 777-300ER

Air France Boeing 777-300ER (Foto: Air France)

Air France und die Regional Tochter HOP! mussten im April 2018 streikbedingt federn lassen, die Passagierzahlen verschlechterten sich um 8,7 Prozent.

Air France und HOP! konnten im April 3,918 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Rückgang von 8,7 Prozent. Die Kapazität ging ebenfalls wegen den Streiks um 8,7 Prozent auf 12,689 Milliarden Sitzplatzkilometer zurück, während sich die Nachfrage ebenfalls um 8,7 Prozent auf 10,922 Milliarden Sitzplatzkilometer verschlechterte. Die Auslastung konnte im April auf den hohen 86,1 Prozent des Vorjahresapril gehalten werden.

In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres konnten Air France und HOP! insgesamt 15,496 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Minus von 1,5 Prozent.

Air France ist zusammen mit KLM in der Air France KLM Group zusammengeschlossen und gibt die Verkehrszahlen ebenfalls als Gruppe bekannt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top