Erstellt am: 27.09.2017, Autor: rk

Air France lanciert Joon

Air France lanciert Joon

Air France lanciert Joon (Foto: Air France)

Air France lanciert ihre neue Tochter Joon, jung und frisch soll sie Kunden zu günstigen Preisen an ihre Destinationen bringen.

Joon wurde gegründet, um den Bedürfnissen einer neuen Generation an Reisenden gerecht zu werden. Das bedeutet, ihnen Flexibilität und personalisierte, maßgeschneiderte Erfahrungen zu bieten. Joon richtet sich an alle, die sich nach einem neuen Reiseerlebnis sehnen.

Franck Terner, Generaldirektor von Air France: „Joon ist ein großes Projekt aus dem Trust Together-Programm und wird ein Hebel von Air France in ihrer Offensive zur Marktrückeroberung sein. Joon beschleunigt die Entwicklung der Air France-Gruppe, integriert sich als eine starke Airline in das gemeinsame Streckennetz und erweitert das Portfolio an Fluggesellschaften.“

Jean-Michel Mathieu, Generaldirektor von Joon, ergänzt: „Bei der Entwicklung von Joon haben wir gemeinsam ein neues Angebot in der Luftfahrt definiert, mit Kreativität, Innovation und Beweglichkeit. Joon ist die kleine Schwester von Air France, die das Fliegen erneuert und sich von den Erwartungen der Reisenden inspirieren lässt, um ihnen ein Erlebnis zu bieten, das über das reine Fliegen hinausgeht.“

Joon ist…

… eine Modemarke, eine Bar mit Ausblick, eine Mediathek, ein persönlicher Assistent – und Joon fliegt auch!

Die 140 Flugbegleiter/Innen von Joon erwecken das Reisen der neuen Generation mit Flugzeugen der Typen Airbus A320/A321 und Airbus A340/350 ab Paris-Charles de Gaulle zu sieben Destinationen zu neuem Leben. Unterstützung erhalten sie von den qualifizierten Air France-Piloten.

Ab 1. Dezember 2017 fliegt Joon innerhalb Europas ab 39 Euro oneway*:

 · 37 Mal pro Woche nach Berlin

 · 51 Mal pro Woche nach Barcelona

 · 28 Mal pro Woche nach Lissabon

 · und dreimal pro Woche nach Porto.

 *Preise inklusive Steuern und Gebühren ab Paris-CDG, Buchungen bis 15. Oktober 2017 für Reisen vom 1. bis 23. Dezember 2017 und vom 1. Januar bis Februar 2018, ohne Gepäck

Ab Sommer 2018 startet Joon nach Brasilien und auf die Seychellen:

 · zweimal pro Woche nach Fortaleza (ab 249 Euro oneway) und

 · dreimal pro Woche nach Mahé (ab 299 Euro oneway).

… eine Bar mit Ausblick

Joon bietet den Mittelstrecken-Passagieren Gaumenfreuden mit rund 60 Naschereien, welche die Crew an Bord verkauft. 20 Prozent davon stammen aus biologischem Anbau. Außerdem haben die Fluggäste die Auswahl unter kostenlosen Getränken wie Wasser, Orangensaft, Segafredo Bio-Kaffee und Tee.

… eine Mediathek

Mit YouJoon können die Passagiere während des Fluges auf ihrem Smartphone, Tablet oder Computer kostenlos streamen. Dazu verbinden sie sich an Bord direkt mit dem Portal von Joon und schauen Fernseh- und Animations-Serien, Internet-TV und Zeichentrickfilme. Leere Batterien können sie bequem an der USB-Steckdose an jedem Sitz aufladen.

… ein persönlicher Assistent

Joon ist ein Labor, in dem ausprobiert und gelernt wird. Die Passagiere genießen ein reichhaltiges Angebot durch innovative Partnerschaften, die

ständig erweitert werden. Über Airbnb Experiences können sie auf einzigartige Entdeckungsreisen mit Gastgebern wie Köchen, begeisterten Wanderern und anderen Einheimischen gehen. In Paris erleben sie mit dem Partner BHV Marais eine maßgeschneiderte Stadtführung in drei Varianten. Am Flughafen Paris-Charles de Gaulle können die Passagiere vor dem Abflug ihr Auto kostenlos bei TravelCar abgeben und es während ihrer Abwesenheit vermieten. Und mit Waynabox, Exklusiv-Partner in Berlin, Barcelona, Lissabon und Porto, erkunden die Passagiere ihr Flugziel bereits 48 Stunden vor dem Abflug. Wenn sie ein Wochenende zu einem festen Preis buchen, kümmert sich Waynabox um alles Weitere.

… ein Modedesigner

Electric Blue – das ist Joon! Sportlich und schick, die Uniform der 140 Flugbegleiter/Innen von Joon repräsentiert die Airline nach außen und spiegelt den Geist des Unternehmens wider. Sie besteht aus klassischen und modernen Teilen wie Zigarettenhose, Sneakers, Seemanns-Shirt und einer ärmellosen Daunenjacke. Die Uniform wurde aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt (60 Prozent Polyester aus Plastikflaschen).

Auf der Langstrecke erhalten Passagiere der Business Class die Virtual Reality Brillen AlloSky von SkyLights. Die neue Generation von Brillen ist

mit HD-Bildschirmen ausgestattet und passt sich dank automatischer Sehkorrektur dem individuellen Sehvermögen an.

Die „Internet-Spardose“ Paper Plane ist eine neue Art, Reisen zu verschenken. Freunde und Verwandte können Geld sammeln, um den Passagieren den nächsten Flug zu ermöglichen.

Air France

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top