Erstellt am: 20.10.2014, Autor: rk

Air France KLM litt im September unter Pilotenstreik

Air France, Airbus A319

Der franko-niederländischen Fluggesellschaft setzte der Pilotenstreik im September massiv zu. Im Berichtsmonat flogen mit den beiden Airlines 5,722 Millionen Passagiere, dies entspricht einem Rückgang von 16,3 Prozent.

Die Verkehrsleistung ging um 16,7 Prozent auf 19,289 Milliarden Sitzplatzkilometer zurück, die Nachfrage ist um 15,9 Prozent auf 16,611 Milliarden Sitzplatzkilometer zurückgegangen. Die Auslastung konnte um 0,8 Prozentpunkte auf 86,1 Prozent verbessert werden. Die Frachtleistung litt ebenfalls unter dem Streik, die Kapazität ging um 16,6 Prozent auf 1.119 Millionen Tonnenkilometer zurück, die transportierte Fracht ist um 17,7 Prozent auf 690 Millionen Tonnenkilometer zurück gegangen.
 
Air France KLM konnte in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres 58,355 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Maschinen begrüssen, dies entspricht einem Minus von 0,2 Prozent.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top