Erstellt am: 07.05.2012, Autor: bgro

Air France KLM fliegt Quartalverlust ein

KLM, Boeing 777-300ER

Air France KLM musste im ersten Quartal 2012 einen Nettoverlust von 368 Millionen Euro hinnehmen, praktisch gleich viel wie im ersten Quartal 2011.

Der Umsatz stieg um sechs Prozentpunkte auf 5,646 Milliarden Euro, während sich die Kosten um neun Prozentpunkte auf 6,243 Milliarden US Dollar verteuerten. Der Betriebsverlust geben die beiden Fluggesellschaften mit 597 Millionen Euro an, im 2011 lag der operative Verlust im ersten Quartal bei 403 Millionen Euro. Die Aufwendungen für den Treibstoff sind überproportional um 17,9 Prozent auf 1,681 Milliarden Euro angestiegen. Den operativen Cashflow gibt Air France KLM mit minus 58 Millionen Euro an, die Cash reserven lagen Ende März bei soliden 2,85 Milliarden Euro.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top