Erstellt am: 23.01.2014, Autor: bgro

Air Europa und Etihad vereinbaren Codeshare

Etihad Airways

Die spanische Air Europa und Etihad Airways haben eine Codeshare-Vereinbarung unterzeichnet, die für beide Airlines die Zahl der Verbindungen zwischen Spanien und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie zu weltweiten Flugzielen deutlich verbessern soll.

Falls die Wettbewerbshüter dem Codeshare Abkommen zustimmen, dann wird Air Europa im Rahmen der Vereinbarung ab Ende 2014 drei Mal pro Woche direkt zwischen Madrid und Abu Dhabi verkehren. Etihad Airways wird die neuen Airbus A330 Flüge unter dem eigenen EY-Code in den Flugplan aufnehmen und damit erstmals eine direkte Verbindung von ihrem internationalen Drehkreuz Abu Dhabi nach Madrid anbieten. Der genaue Start der Direktverbindung werde in den nächsten Wochen bekannt gegeben, teilte Etihad Airways am 20. Januar mit.
 
Die beiden Fluggesellschaften wollen künftig weitere gemeinsame Flüge anbieten. Etihad Airways nimmt zunächst die Air Europa Flüge von Amsterdam, Brüssel und Mailand Malpensa nach Madrid, sowie die Verbindungen von Madrid nach Barcelona und Palma de Mallorca unter ihrem EY-Code ins Programm auf. Im Gegenzug bietet Air Europa Etihad Airways Verbindungen von Amsterdam, Brüssel und Mailand Malpensa nach Abu Dhabi unter ihrem UX-Code an. Ab Sommer 2014 werden die beiden Fluggesellschaften darüber hinaus neue Codeshare-Destinationen aufnehmen. Über Madrid werden Destinationen in Spanien und Südamerika angeboten, während über Abu Dhabi Ziele in der Golfregion sowie in Afrika, Asien und Australien angeflogen werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top