Erstellt am: 18.05.2012, Autor: rk

Air Dolomiti, Landeunfall in München

Via AviaPress, Air Dolomiti Landing Incident Munich

Eine ATR-72-500 von Air Dolomiti mit 62 Menschen an Bord ist am Donnerstag 17. Mai 2012 nach einer Notlandung auf dem Flughafen München von der Piste abgekommen. Das Flugzeug wurde dabei im Bugbereich erheblich beschädigt, fünf Personen zogen sich nach offiziellen Angaben leichte Verletzungen zu.

Die Piloten von Air Dolomiti Flug EN1912 meldeten auf einer Flughöhe von rund 4.000 Metern Rauchentwicklung im Cockpit und entschlossen sich zu einer Notlandung auf dem Ausgangsflughafen München. Die ATR-72-500 mit der Registrierung I-ADCD wollte nach Venedig fliegen und hatte neben vier Besatzungsmitgliedern 58 Passagiere an Bord. Die Maschine landete auf der Piste 26L, kam nach der Landung von der Piste ab, blieb im Gras stecken und musste evakuiert werden. Der Landezwischenfall ereignete sich am frühen Nachmittag um 14 Uhr 00. Das Wetter war zu dem Landezeitpunkt gut, scheinbar hatte die Cockpitbesatzung mit technischen Folgeproblemen zu kämpfen, die zu diesem Landeunfall führten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top