Erstellt am: 14.02.2014, Autor: bgro

Air Costa bestellt 50 Embraer E-Jets E2

Embraer E-Jet E2

Die indische Fluggesellschaft Air Costa hat an der diesjährigen Singapore Airshow 50 modernste Embraer E-Jets E2 bestellt und weitere 50 Optionen auf diesen Typ gezeichnet.

In dem Festauftrag sind 25 Embraer E190-E2 und 25 größere Embraer E195-E2 enthalten, diese Jets entsprechen nach den aktuellen Listenpreisen einem Wert von 2,94 Milliarden US Dollar. Air Costa betreibt bereits zwei Embraer E170 und zwei Embraer E190. Die Airline gehört zur privaten LEPL-Gruppe aus Indien und ist in Vijayawada beheimatet. Air Costa wird ihre E190-E2 für 98 Passagiere auslegen, davon sechs in der ersten Klasse. In der E195-E2 werden 118 Passagiere Platz finden, davon zwölf in der ersten Klasse. Die Auslieferungen sind 2018 beziehungsweise 2019 geplant. Embraer hat für die neu überarbeiteten E2 Jets nun bereits 200 Festbestellungen und 200 Vorkaufsrechte in den Auftragsbüchern.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top