Erstellt am: 19.04.2012, Autor: bgro

Air China mit weniger Gewinn

Air China, Boeing 747-400

Air China konnte das Geschäftsjahr 2011 mit Gewinn abschliessen, wegen der hohen Treibstoffkosten war dieser jedoch 41 Prozent kleiner als ein Jahr zuvor.

Der Flag Carrier Chinas gab den Nettogewinn für das Geschäftsjahr 2011 mit 7,082 Milliarden Yuan (1,12 Milliarden USD) an. Der Umsatz stieg um 19,3 Prozentpunkte auf 98,41 Milliarden Yuan, während die Kosten um 29 Prozentpunkte auf 92,15 Milliarden Yuan anstiegen. Der operative Gewinn lag bei 6,26 Milliarden Yuan. Wie alle Fluggesellschaften war es auch Air China nicht möglich, die stark gestiegenen Treibstoffkosten vollständig auf die Fluggastpreise zu überwälzen. Air China beklagte ebenfalls den starken Rückgang bei der Fracht und der hohe Konkurrenzdruck.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top