Erstellt am: 27.05.2009, Autor: rk

Air Berlin trotz Umsatzwachstums mit höherem Verlust

CR Air Berlin Boeing 737-800

Air Berlin hat in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres unter dem Strich einen Verlust von 87,3 Millionen Euro eingeflogen.

In derselben Vorjahresperiode resultierte bei der zweitgrössten Fluggesellschaft Deutschlands noch ein kleinerer Verlust von 68,6 Millionen Euro. Das erste Quartal ist für die Airlines in der Regel das schlechteste, so kann es auch bei Air Berlin in den nächsten neun Monaten nur noch besser werden. Der Konzernumsatz ist trotz einer ungünstigen Wirtschaftslage und des Fehlen des Osterreiseverkehrs, der in diesem Jahr in das zweite Quartal gefallen ist, gestiegen. Er lag mit 661,2 Millionen Euro um 1,2 Prozent höher als im Vorjahr.
Aufgrund von höheren Aufwendungen für Kerosin fiel das operative Ergebnis vor Abschreibungen und Leasingaufwand (EBITDAR) im Berichtsquartal mit 27,1 Mio. EUR geringer aus als im Vorjahr, in dem 40,3 Mio. EUR erzielt wurden.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA weiterhin im Kriechgang. Grossbritannien hält an Eurofighter Typhoon fest. Airbus A380 erfolgreich unterwegs. F-22 Raptor Produktion wird wahrscheinlich nach nur 189 Flugzeugen eingestellt.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top