Erstellt am: 13.05.2016, Autor: rk

Air Baltic meldet Rekordgewinn

Air Baltic Boeing 737

Air Baltic Boeing 737 (Foto: Air Baltic)

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic hat im Gesamtjahr 2015 einen Nettogewinn von 19,5 Mio. EUR erzielt und damit das Ergebnis aus dem Vorjahr von 10,7 Mio. EUR deutlich übertroffen. 

Ein weiteres Mal beweist die Airline damit ihre nachhaltige Profitabilität. Martin Gauss, CEO von Air Baltic, erklärt: „Air Baltic ist nun das dritte Jahr in Folge profitabel. Dies ist eine hervorragende Ausgangslage, auf die wir weiter aufbauen können. Insbesondere gilt das im Hinblick auf unseren Business-Plan Horizon 2021, der dieses Jahr in Kraft tritt.“

Der neue Business Plan hat durch die kürzlich erfolgte Aufstockung des Grundkapitals von Air Baltic auf 256 Mio. EUR an Fahrt gewonnen. Damit kann die Airline nun ihre Flotte mit 20 neuen Bombardier CS300-Jets modernisieren. Die Auslieferung des ersten Flugzeugs wird in der zweiten Jahreshälfte erfolgen. Die Flotte wird künftig ausschließlich aus Bombardier-Jets bestehen, wodurch Air Baltic eine noch bessere Anbindung des Baltikums nach Westeuropa und an die Märkte im Osten gewährleisten kann.

Im Rahmen des Business-Plans Horizon 2021 wird Air Baltic nach und nach insgesamt elf Direktverbindungen von Tallinn und Vilnius aus anbieten. Ebenso werden weitere bequeme Transitangebote via Riga entstehen.

Von ihrem Heimatflughafen Riga aus bedient Air Baltic über 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. Darüber hinaus bietet Air Baltic neue Direktflüge von Tallinn und Vilnius aus an.

Air Baltic

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top