Erstellt am: 04.12.2015, Autor: ps

Air Baltic begrüßt CSeries in Riga

Air Baltic Bombardier CS100

Air Baltic Bombardier CS100 (Foto: Air Baltic)

Air Baltic und Bombardier haben vergangene Woche gemeinsam ein Flugzeug aus der neuen Bombardier CS100-Serie am Flughafen Riga vorgestellt.

Die Präsentation des Modells in der lettischen Hauptstadt ist Teil der Demo-Tour der CS100 in Nord-Europa. Martin Gauss, CEO von Air Baltic, freut sich auf die Auslieferung der neuen Flugzeuge: “Die Bombardier C-Series bildet künftig das Fundament unserer Flotte, daher freuen wir uns sehr, dass wir die CS100 in Riga begrüßen durften. Wir haben 13 Modelle der CS300 bestellt, die einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung von Air Baltic im Rahmen unserer Horizon 2021-Strategie leisten wird. Im Zuge der Vergrößerung unseres Netzwerks werden wir unsere Flotte optimieren und ältere Maschinen durch die CS300 ersetzen.“

“Wir schätzen die enge Zusammenarbeit mit Air Baltic sehr“, so Fred Cromer, Präsident von Bombardier Commercial Aircraft. „Derzeit laufen die Vorbereitungen, um die aktuellen Q400 Turbopros um die CS300 Flugzeuge zu ergänzen. Die neue Flotte besteht dann ausschließlich aus Bombadier-Modellen und unterstützt den Anspruch von Air Baltic, ihren Gästen stets ein Reiseerlebnis auf dem aktuellsten Stand der Technik zu bieten. Wir wünschen der Airline für die Zukunft viel Erfolg!“

„Wie angekündigt wird Air Baltic die erste Fluggesellschaft sein, die die CS300 Flugzeuge in Betrieb nimmt, daher freuen wir uns sehr, die CSeries in Riga zu präsentieren“, betontt Rob Dewar, Vizepräsident des CSeries-Flugzeugprogramms von Bombardier Commercial Aircraft. „Als wichtigste Fluggesellschaft im Baltikum, die sich für CS300 Flugzeuge mit Zusatzausstattung entschieden hat, wird Air Baltic 2016 als weltweit erste Airline von den Vorzügen profitieren, die die CSeries in Sachen Wirtschaftlichkeit, Leistung und Passagierkomfort bietet.“

Andris Liepi?š, Vorstandsvorsitzender des Riga International Airport, ergänzt: "Die Bombardier CS100 hat schon jetzt Geschichte geschrieben - sie ist das jüngste Flugzeug, das jemals auf dem Flughafen der lettischen Hauptstadt Riga gelandet ist."

Bombardier Commercial Aircraft hat Anfang November bestätigt, dass die Air Baltic Corporation AS (Air Baltic) der erste Kunde sein wird, der die CS300 bei der Auslieferung in der zweiten Jahreshälfte 2016 in Betrieb nimmt. Air Baltic hat 13 Jeets der CS300 bestellt und sich die Option auf sieben weitere  Modelle gesichert.

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. Darüber hinaus bietet Air Baltic neue Direkflüge von Tallinn und Vilnius aus an.

Air Baltic

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top