Erstellt am: 28.07.2014, Autor: rk

Air Baltic akzeptiert als erste Airline Bitcoins

Air BalticDie lettische Fluggesellschaft Air Baltic akzeptiert als weltweit erste Fluglinie die digitale Währung Bitcoin als Zahlungsmittel für ihre Tickets.

Martin Gauss, CEO von Air Baltic, sagt zu dieser Neuerung: „Air Baltic wurde unter die Top 10 der innovativsten Airlines weltweit gewählt. Die Einführung von Bitcoins als Zahlungsoption ist Teil unseres innovativen Ansatzes, bei dem unsere Kunden und der Service im Fokus stehen.“

Auf der Air Baltic-Website www.airbaltic.com können Kunden Bitcoin als Zahlungsmittel für ihre Tickets auswählen. Die Ticketpreise auf der Website werden in Euro angegeben. Wenn Air Baltic-Kunden ihren Flug bezahlen, werden ihre Bitcoins zum aktuellen Wechselkurs in Euro umgerechnet. Um die Annahme von Bitcoins möglich zu machen, arbeitet Air Baltic mit dem Zahlungs-Abwickler Bitpay zusammen, der die Bitcoins in Euro umrechnet. Die Zahlungsart Bitcoin ist für den Kauf von Tickets der Basic Class verfügbar.

Bitcoin ist ein auf einem P2P-Netzwerk basiertes Zahlungssystem, das im Jahr 2009 eingeführt wurde. Zahlungen werden in einem offenen Transaktionsregister erfasst, die Rechnungseinheit ist dabei Bitcoin. Mittlerweile werden Bitcoin-Zahlungen von Unternehmen wie WordPress.com, Overstock.com, Expedia oder Dell akzeptiert.

Air Baltic erreichte im Gesamtjahr 2013 einen Nettogewinn von 1 Mio. EUR und liegt damit ein Jahr vor dem ursprünglichen Restrukturierungsplan. Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top