Erstellt am: 23.08.2019, Autor: ps

Air Astana veröffentlicht Halbjahresresultat

Air Astana Airbus A320neo

Air Astana Airbus A320neo (Foto: Airbus)

Air Astana erzielte in der ersten Jahreshälfte 2019 bessere finanzielle Ergebnisse, nach Verlusten im letzten Jahr resultierte wieder ein kleiner Gewinn.

Während der Umsatz leicht sank, kann das Unternehmen einen Betriebsgewinn von 6,8 Millionen USD bekanntgeben sowie um 49 Prozent gestiegene EBITDAR von 50 Millionen USD, trotz eines schwierigen internationalen Wirtschaftsumfelds.

Das Unternehmen stellte erneut seine wirksame Kostenkontrolle unter Beweis und verbesserte die Kosten pro angebotenem Sitzplatzkilometer um sieben Prozent auf 5,33 US¢.

Die Fluggesellschaft beförderte im ersten Halbjahr insgesamt 2,1 Millionen Passagiere, geringfügig mehr als 2018. Der Inlandsverkehr wuchs in diesen sechs Monaten stark um neun Prozent, dies umfasst einen bemerkenswerten Zuwachs im Juni von fast 40 Prozent gegenüber demselben Monat 2018. Dieser Trend wird sich aufgrund des starken Beitrags zum Flugverkehr von FlyArystan, dem kürzlich gestarteten Low-Cost-Ableger von Air Astana, voraussichtlich weiter fortsetzen.

President und CEO von Air Astana Peter Foster kommentiert: „Wir sind sehr erfreut, dass wir aus dem Verlust im ersten Halbjahr 2018 einen Gewinn in der ersten Hälfte 2019 machen konnten, und das in einer Zeit, in der die Branche insgesamt eher schwach aufgestellt ist. Unsere Kostenbasis bleibt weiterhin eine der niedrigsten der Welt. Air Astanas Kombination aus hochwertigem Service und Kostendisziplin hat zu einer starken Verbesserung der Finanzergebnisse geführt. Der Start von FlyArystan am 1. Mai war zusätzlich ein wichtiger Erfolg für Air Astana. Ein erheblicher Anteil am Gesamtverkehr der Unternehmensgruppe wird nun durch Kunden generiert, die nie zuvor geflogen sind. Mehr als 80.000 FlyArystan-Tickets wurden in der Hochsaison zu einem Preis von weniger als 10.000 Kasachischen Tenge verkauft, etwa 26 US-Dollar. Das hat dazu beigetragen, dass der Verkehr an unseren Drehkreuzen Almaty und Nur-Sultan um 30 Prozent wuchs und sich der Verkehr aus Regionalstädten verdoppelt hat.“

Der internationale Umsteigeverkehr sank aufgrund der vorübergehenden Aussetzung von Diensten nach Indien sowie einer Reduktion von Verbindungen in die Türkei und die Ukraine um fünf Prozent. Dies wurde ausgeglichen durch wachsenden Verkehr aus China in die GUS-Staaten.

Air Astanas Flottenerneuerungsprogramm setzt sich rapide fort. Ein Airbus A320neo und zwei Embraer 190-E2 wurden in der ersten Hälfte des Jahres 2019 in die Flotte aufgenommen. Die Maschinen der neuesten Generation produzieren bis zu 15 Prozent weniger CO2, was entscheidend zum Commitment der Airline beiträgt, die CO2-Emissionen zu senken. Die Air Astana Flotte besteht derzeit aus 36 Maschinen der Typen Boeing 767/757, Airbus A320/321 und Embraer E190/E190-E2 mit einem Durchschnittsalter von 7,3 Jahren.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top