Erstellt am: 18.07.2012, Autor: bgro

Air Astana fliegt neu nach Omsk

Embraer E190

Zum 16. Juli 2012 nahm Air Astana einen neuen Liniendienst von Astana nach Omsk in Russland auf.

Die Flüge zu dieser bedeutenden sibirischen Industriestadt als großes Zentrum für den Transport werden zweimal wöchentlich, jeweils montags und mittwochs, mit einer zweimotorigen Fokker 50 durchgeführt. Ab 1. September ist geplant, zusätzlich zweimal wöchentlich – jeden Donnerstag und Sonntag – auf der Strecke einen Regionaljet vom Typ Embraer 190 einzusetzen. Die Flugdauer von Astana nach Omsk beträgt mit der Fokker 50 eine Stunde 35 Minuten und 50 Minuten mit der Embraer 190. Passagieren, die zu anderen innerkasachischen Destinationen reisen möchten, bietet Air Astana geeignete Verbindungen nach Almaty, Atyrau, Aktau, Aktobe, Shymkent, Uralsk und Kzylorda. International Reisende können sich für angenehme Verbindungen zum Beispiel aus Frankfurt, Istanbul und Abu Dhabi entscheiden.

Omsk wird die siebte Destination für Air Astana in Russland nach unseren bereits bestehenden Flügen nach Moskau, St. Petersburg, Novosibirsk, Samara, Kasan und Jekaterinburg. Dieser neue Dienst wird die Geschäftsbeziehungen, die kulturellen Bindungen und auch den Tourismus zwischen beiden Städten fördern und schafft gleichzeitig bequeme Umsteigeverbindungen zu Air Astanas wachsenden Destinationen im In- und Ausland, die über Astana und Almaty angeflogen werden. Passagiere, die den neuen Flug nutzen, können zudem unseren von Skytrax prämierten Vier-Sterne-Service genießen, und Vielflieger partizipieren an den Vorteilen des Nomad Clubs“, sagt Dmitriy Kaparulin, Regional General Manager Russia and CIS.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top