Erstellt am: 30.12.2014, Autor: rk

Air Asia A320 ist abgestürzt

AirAsia Airbus A320

AirAsia Airbus A320 (Foto: Airbus)

Der vermisste Airbus A320 von AirAsia Flug QZ8501 ist am 28. Dezember 2014 über der Javasee abgestürzt, am 30. Dezember konnten erste Trümmerteile und Leichen entdeckt werden.

Rund zwei Tage nach dem Verschwinden eines Air Asia Passagierflugzeugs in Südostasien steht nun fest, dass der A320 von Flug Air Asia QZ8501 abgestürzt ist. Nach Angaben der indonesischen Such- und Rettungsbehörde wurden vor der Küste Borneos Trümmer des  vermissten Jets gefunden. Die gesichteten Trümmerteile treiben in der Javasee rund 160 Kilometer südöstlich von Pangkalan Bun auf der Insel Borneo. Neben den Wrackteilen konnten auch Leichen im Meer gesichtet werden.

Laut den aktuellsten Medienberichten aus Südostasien konnten erste Bergungskräfte an der Unglücksstelle bereits mehr als 40 Leichen aus dem Meer bergen.

Der Airbus A320 war am Sonntagmorgen mit 162 Menschen an Bord auf dem Weg von Indonesien nach Singapur in einem Gewittergebiet vom Radar verschwunden und abgestürzt. Das Verkehrsflugzeug war sechs Jahre alt  und in Indonesien auf die Immatrikulation PK-AXC zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top