Erstellt am: 04.01.2017, Autor: rk

Aeroflot A321 kommt von Piste ab

Aeroflot A321 kommt von Piste ab

Aeroflot A321 kommt in Kaliningrad von Piste ab (Foto: via Youtube)

Ein Airbus A321 von Aeroflot ist in der Nacht vom 3. Januar 2017 in Kaliningrad von der Landebahn abgekommen und im Schnee stecken geblieben, verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.

Aeroflot Flug SU1008 startete am Abend des 3. Januar 2017 auf dem Flughafen Moskau Scheremetjewo in Richtung Kaliningrad. An Bord des Airbus A321 befanden sich neben sieben Besatzungsmitglieder 167 Passagiere. Die Maschine landete um 22:55 Uhr Lokalzeit bei starkem Schneefall auf der 2.400 Meter langen Piste 24. Der A321 konnte nach dem Aufsetzen nicht rechtzeitig abgebremst werden, schoss über das Landebahnende hinaus und blieb mit eingeknicktem Bugfahrwerk im Schnee stecken. Alle 173 Insassen kamen bei dem Zwischenfall mit dem Schrecken davon. Die russischen Unfallermittler haben eine Untersuchung eingeleitet.

Das Wetter zum Unfallzeitpunkt

Zum Landezeitpunkt herrschte auf dem Flughafen von Königsberg starker Schneefall, die Wolkenbasis war tief und die Sichtweite lag bei 1.700 Metern. Es herrschte Querwind mit einer Stärke von 28,8 km/h. Die Landebahn war teilweise mit nassem Schnee bedeckt.

METAR

UMKK 032130Z 19008MPS 160V220 2300 -SHSNRA BKN004 BKN014CB 00/00 Q0989 R24/59//32 NOSIG RMK QBB120 OBST OBSC QFE741/0988
UMKK 032100Z 18007MPS 1700 0200NE R24/0600 +SHSNRA BKN003 BKN014CB 00/00 Q0991 R24/59//32 NOSIG RMK QBB110 OBST OBSC QFE742/0990
UMKK 032030Z 18007MPS 150V210 1400 1300S R24/P2000N SHSNRA SCT004 BKN014CB 00/00 Q0992 R24/59//37 NOSIG RMK QBB120 OBST OBSC QFE743/0991

Das Flugzeug

Bei dem unglücklichen Flugzeug handelt es sich um einen Airbus A321 mit Baunummer MSN 6817, das Flugzeug wurde erst im Herbst 2015 in Verkehr gesetzt. Immatrikuliert ist der A321 auf die Kennung VP-BES. Der A321 wurde bei dieser Runway Excursion im Bugradbereich beschädigt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top