Erstellt am: 26.04.2012, Autor: bgro

Aeroflot übernimmt siebten Superjet

Superjet 100, Aeroflot Aircraft Number 5

Superjet International hat am 9. April 2012 bekannt gegeben, dass Aeroflot ihren siebten Superjet SSJ100 übernommen hat.

Bei der siebten Maschine handelt es sich um die Baunummer MSN 95016, die auf die Kennung RA-89008 zugelassen ist. Der siebte Superjet 100 von Aeroflot wurde nach dem berühmten Piloten Georgy Benkunsky benannt. Russland Flag Carrier hat bei Sukhoi 30 dieser modernen Verkehrsflugzeuge aus russischer Produktion gekauft. Aeroflot hat ihre Superjets für 87 Fluggäste ausgelegt, 75 Passagiere finden in der Economy und 12 Passagiere in der Business Klasse Platz. Alenia Aermacchi und Sukhoi vermarkten den russischen Jet gemeinsam unter der in Venedig beheimateten Unternehmung Superjet International. Bis Mitte April kamen bei Armavia und Aeroflot bereits nahezu 200.000 Passagiere in den Genuss eines Superjet Fluges.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top