Erstellt am: 22.05.2012, Autor: bgro

Aeroflot übernimmt achten Superjet

Aeroflot Superjet 100 Number 5

Superjet International hat am 17. Mai 2012 bekannt gegeben, dass Aeroflot ihren achten Superjet SSJ100 übernommen hat.

Bei der achten Maschine handelt es sich um die Baunummer MSN 95014, die auf die Kennung RA-89006 zugelassen ist. Der achte Superjet 100 von Aeroflot wurde nach dem berühmten Piloten Evgeny Barabash benannt. Russland Flag Carrier hat bei Sukhoi 30 dieser modernen Verkehrsflugzeuge aus russischer Produktion gekauft, die Maschinen sind mit einer modernsten Fly by Wire Avionik Suite des französischen Herstellers Thales ausgerüstet. Aeroflot hat ihre Superjets für 87 Fluggäste ausgelegt, 75 Passagiere finden in der Economy und 12 Passagiere in der Business Klasse Platz. Alenia Aermacchi und Sukhoi vermarkten den russischen Jet gemeinsam unter der in Venedig beheimateten Unternehmung Superjet International. Bis Mitte April kamen bei Armavia und Aeroflot bereits nahezu 200.000 Passagiere in den Genuss eines Superjet Fluges.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top