Erstellt am: 19.05.2009, Autor: psen

Aer Lingus streitet Bankrott ab

Aer LingusAer Lingus Vorsteher Colm Barrington hat Gerüchte, wonach die Airline kurz vor einem Bankrott stehe, als „totalen Blödsinn“ abgetan.

Ryanair hatte sich darüber beschwert, dass Aer Lingus im letzten Jahr irreführende, weil zu optimistische Angaben zu ihrem Zustand gemacht habe, um sich gegen eine Übernahme durch die Konkurrentin zu schützen. Nachdem diese ihr Angebot zurück gezogen hatte, soll Aer Lingus ihre Prognosen für 2009 korrigiert haben und jetzt einen grösseren Verlust erwarten. Letzteres bestätigte Barrington, stritt jedoch ab, dass Aer Lingus kein Geld mehr habe und in 18 Monaten Konkurs gehen werde. Die Airline sei nicht daran, ihre Reserven aufzubrauchen, wie Michael O Leary von Ryanair gerne behauptet, so Barrington. Aer Lingus setzt alles daran, ihre Rentabilität zu verbessern und ihre Flotte teilweise zu reduzieren.

Link: Aer Lingus

Link: Ryanair

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: IATA sieht Besserung. Cessna Columbus, Entwicklung wird ausgesetzt. Piper weiterverkauft. Austrian mit grossem Verlust unterwegs. A380 Produktion wird revidiert.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top