Erstellt am: 07.03.2014, Autor: bgro

Aer Lingus mit weniger Passagieren

Aer Lingus, Airbus A330

Mit Aer Lingus flogen im Februar 2014 558 Tausend Passagiere, dies entspricht einem Minus von drei Prozent.

Die Auslastung verschlechterte sich um einen Prozentpunkt von 68,3 Prozent auf 67,3 Prozent. Die Verkehrsleistung wurde von 1,082 Milliarden im Vorjahresfebruar auf 1,095 Milliarden Sitzplatzkilometer um 1,2 Prozent ausgebaut. Die Nachfrage verschlechterte sich um 0,4 Prozent auf 737 Millionen Sitzplatzkilometer. Die regionalen Dienste von Aer Lingus transportierten 82 Tausend Passagiere, dies entspricht einem Zuwachs von 12,3 Prozent.
Das grosse Problem von Aer Lingus liegt in der sehr tiefen Auslastung, diese kann Aer Lingus nur mit kleineren Maschinen erhöhen, eine Umflottung auf kleinere Linienflugzeuge ist für einen Flag Carrier stets mit einem Renommee Verlust verbunden, in diesem Fall würden jedoch bessere Jahreszahlen resultieren.

Aer Lingus und ihre regionalen Dienste transportierten im vergangene Jahr 10,737 Millionen Fluggäste, dies entspricht einem Plus von 0,7 Prozent.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top