Erstellt am: 09.06.2010, Autor: psen

Aer Lingus meldet weniger Verkehr

Aer Lingus

Der irische Low-Cost-Carrier Aer Lingus hat im Mai wegen der Aschewolke und ihrer Folgen weniger Passagiere transportiert.

Die Airline beförderte im letzten Monat 876.000 Passagiere, 9,9 Prozent weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Da sie ihre Kapazität jedoch im grossen Masse reduziert hatte, um gegen ihre Rivalin Ryanair anzukommen, stieg die Auslastung dennoch um 5,6 Prozentpunkte auf 79,3 Prozent. In Folge des Vulkanausbruchs in Island und der damit eingehenden teilweisen Schliessung des Luftraumes konnte Aer Lingus an elf Tagen ihre Flüge nur eingeschränkt absolvieren. Die Unterbrüche sollen sie rund 20 Millionen Euro kosten.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Break-even in fünf Jahren. PiperJet Konzept arbeitet zufriedenstellend. Lufthansa übernimmt ersten Superjumbo. Airbus A380 auf der Kurzstrecke.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top