Erstellt am: 28.05.2010, Autor: psen

Aegean verbucht Verlust

Aegean Airlines

Aegean Airlines muss das erste Quartal mit einem Nettoverlust von 25,6 Millionen Euro abschliessen, trotz einem Anstieg bei den Einnahmen.

Im ersten Quartal des Vorjahres hatte die Airline noch einen Nettogewinn von 4,6 Millionen Euro erzielt. Trotz einer Verbesserung der Einnahmen um drei Prozent auf 114,8 Millionen Euro und einem Anstieg der Passagierzahlen um 17 Prozent auf 1,4 Millionen schloss sie dieses Mal jedoch in den roten Zahlen ab. Der Betriebsverlust lag bei 29,5 Millionen Euro. Die griechische Airline, die sich gerade im Fusionierungsprozess mit der Rivalin Olympic Air befindet, macht eine stetig sinkende Nachfrage, den Anstieg der Ölpreise und des Wettbewerbs für das schlechte Resultat verantwortlich. Die Aegean machte keine Ankündigungen zum Zusammenschluss mit Olympic, erhofft sich aber, dass sich der Schritt anfangs 2011 auszuzahlen beginnt.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Q1 Quartalsverluste Lufthansa, Swiss und Austrian. EBACE 2010, Wie geht es beim F-22 Raptor Programm weiter?

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top