Erstellt am: 20.03.2018, Autor: ps

Aegean Airlines mit gutem Ergebnis

Aegean Airbus A320

Aegean Airbus A320 (Foto: Aegean Airlines)

Aegean Airlines verzeichnet einen Anstieg des Umsatzes um elf Prozent sowie eine Steigerung der Nettoerträge um 87 Prozent.

AEGEAN gibt die Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 bekannt und weist einen Anstieg des konsolidierten Umsatzes von elf Prozent auf 1.127.600 Millionen Euro aus.  Die Entwicklung im internationalen Verkehr hat dazu beigetragen, dass das Konzern-EBITDA mit 120 Millionen Euro um 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr angestiegen ist. Somit verzeichnet die Fluggesellschaft vor Steuern ein Ergebnis von 85,8 Millionen Euro. Das entspricht 66 Prozent mehr als im Jahr 2016. Das Ergebnis nach Steuern stieg um 87 Prozent auf 60,4 Millionen Euro.

Das Gesamtverkehrsaufkommen liegt bei 13,2 Millionen Fluggästen. Das entspricht sechs Prozent mehr als im Vorjahr, wobei das internationale Streckennetz mit 7,3 Millionen Fluggästen weiterhin der wichtigste Wachstumstreiber war. Hervorzuheben ist, dass im Jahr 2013, nach der Übernahme von Olympic Air, der gesamte internationale Flugverkehr von AEGEAN und Olympic Air zusammen nur 4,3 Millionen Passagiere umfasst hat.

Trotz der verstärkten Aktivität der Wettbewerber ist der Inlandsverkehr um drei Prozent auf 5,9 Millionen Fluggäste angestiegen. Dies ist unter anderem auf AEGEANS unkomplizierte Verbindung zu den griechischen Inseln sowie attraktive Tarife zurückzuführen.

Da AEGEANS Flugaktivität insgesamt nicht zugenommen hat, ist das höhere Verkehrsaufkommen und die verbesserte operative Rentabilität vor allem auf ein effizientes Netzmanagement zurückzuführen. Dies ließ trotz der starken saisongesteuerten Nachfrage den Auslastungsfaktor von 77,4 Prozent auf 83,2 Prozent ansteigen.

Der operative Cashflow hat sich von 59,7 Millionen Euro im Jahr 2016 auf 120 Millionen Euro verdoppelt, während die Barmittel und Barmitteläquivalenten Ende 2017 auf 307,4 Millionen Euro anstiegen. Im Laufe des Jahres 2017 zahlte das Unternehmen die letzte verbleibende Rate der vereinbarten Gegenleistung für den Erwerb von Olympic Air.

Die verbesserte Nachfrage gegenüber Griechenland sowie die stetige Optimierung der internationalen Ausrichtung von AEGEAN haben den erheblichen Verlust an Subventionen im Zusammenhang mit öffentlichen Dienstleistungsverpflichtungen ausgeglichen, die seit Oktober 2016 praktisch eingestellt wurden.

„Es haben zahlreiche Faktoren zu unserem Passagierwachstum und der verbesserten operativen Profitabilität im Jahr 2017 geführt. Neben der wachsenden Nachfrage für Griechenland ist das Bewusstsein und die Anerkennung gegenüber AEGEANS exzellente Servicequalität in unseren wichtigsten Quellmärkten weiter gestiegen. Umfragen, die beispielsweise von Skytrax, Condé Nast Traveler und Airlineratings.com in Auftrag gegeben wurden, haben AEGEAN zu einer der besten Fluggesellschaften weltweit gewählt. Dies ist eine Anerkennung unserer Qualität sowie des Engagements unserer Mitarbeiter und ist im Wesentlichen ein Vermögenswert, der die künftige Entwicklung unseres Unternehmens sichert“, betont Dimitris Gerogiannis, CEO von AEGEAN.

„Dass wir trotz der saisongesteuerten Nachfrage nach Griechenland und dem verschärften Wettbewerbsumfeld einen Auslastungsfaktor von 83 Prozent erreicht haben, unterstreicht die Stärke unseres Netz- und Ertragsmanagements. Das Jahr 2018 hat mit einer höheren Auslastung und zusätzlichen Strecken, die im Winter beibehalten wurden, positiv begonnen. Dennoch ist die Auslastung der Flotte im Winter nach wie vor gering. Die Verlängerung der Tourismussaison durch neue Richtlinien und Produkte sowie die Wiederherstellung der Kaufkraft der griechischen Verbraucher sind entscheidende Elemente, die uns dabei behilflich sein werden, um die Verluste im Winterbetrieb zu reduzieren. Wir treiben die Einführung von 18 neuen Destinationen und die Erweiterung um 700.000 verfügbare Sitzplätze sowie Investitionen in die Entwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen weiter voran. In der kommenden Hauptversammlung hat der Vorstand vor, die Ausschüttung einer Dividende von 0,55 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 vorzuschlagen.“

Aegean Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top