Erstellt am: 15.05.2009, Autor: psen

ATA prognostiziert 14 Mio weniger Passagiere

Airline ATA ist GeschichteDie Air Transport Association of America (ATA) hat heute ihre Prognosen für den Flugverkehr im kommenden Sommer veröffentlicht.

Der Bericht ist alles andere als optimistisch. ATA rechnet mit einem Rückgang der Passagierzahlen um sieben Prozent, rund 150.000 pro Tag und vierzehn Millionen für die Zeit zwischen dem 1. Juni und dem 31. August 2009. Sie erwartet insgesamt rund 195 Millionen Passagiere auf den amerikanischen Airlines. Im Inlandverkehr sollen sieben Prozent, auf internationalen Flügen sechs Prozent weniger Passagiere gezählt werden. Hauptursache bleibt auch hier die weltweite Wirtschaftkrise. Alleine durch eine Modernisierung des Flugsicherheitssystems könnte die Pünktlichkeit der Flieger verbessert werden und jährlich rund vierzig Milliarden US Dollar eingespart werden, die die Verspätungen die Wirtschaft kosten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: IATA sieht Besserung. Cessna Columbus, Entwicklung wird ausgesetzt. Piper weiterverkauft. Austrian mit grossem Verlust unterwegs. A380 Produktion wird revidiert.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top